Test

© Fotolia.com

Anlegen, wenn die NULL steht

BS   -     05.05.2017   -   Marktkommentar


Inzwischen gilt nicht mehr die Geldvermehrung als oberstes Ziel bei der Vermögensanlage. Stattdessen werden diejenigen zu den zukünftigen Gewinnern zählen, denen es gelingt, ihr Vermögen real zu erhalten beziehungsweise größere Verluste zu vermeiden. Doch traditionell defensive Anlageformen wie Staatsanleihen und Bargeld sind hierfür heutzutage nicht mehr geeignet. Ein Umdenken in der Vermögensverwaltung ist angesichts hoher Vermögenspreise notwendig.

Auch fast zehn Jahre nach dem Ausbruch der großen Immobilienkrise in den USA hat sich die Wirtschaft immer noch nicht vollständig erholt – und dass trotz unglaublicher Interventionen der Staaten und Notenbanken. Vor allem die Nullzinspolitik und Ankaufprogramme der Zentralbanken haben zu einer globalen Verzerrung von Vermögenspreisen geführt, die bisweilen groteske Züge annimmt. So müssen heute die Gläubiger dafür zahlen, wenn Sie ihr Geld verleihen wollen.

Keine Anlageklasse ist heute mehr billig

In fast allen Anlageklassen macht sich inzwischen die Liquiditätsschwemme der Zentralbanken bemerkbar. Aktien können heute bei den Allzeit-Höchstständen der Indizes nicht mehr als billig bezeichnet werden. Das konjunkturbereinigte Kurs-Gewinn-Verhältnis der US-Dividendentitel liegt nach den Berechnungen des Nobelpreisträgers Robert Shiller aktuell bei 29. Zum Vergleich: Der historische Durchschnitt liegt bei etwa 16! Lediglich kurz vor der Weltwirtschaftskrise 1929 und während der Dotcom Blase zur Jahrtausendwende lag dieser Wert höher – und fiel durch die darauffolgende Implosion der Aktienkurse wieder in sich zusammen.

Auch bei den Immobilien hat das billige Geld zu einer Explosion der Preise geführt. In den Top-Lagen deutscher Großstädte liegt heute die Mietrendite nach Abzug aller Kosten nur noch knapp über der Inflation. Einen Ausgleich für die Risiken, die Eigenheimbesitzer bei Vermietung, Instandhaltung und steigender Abgaben eingehen, erhalten sie nicht mehr.

Im Zinsbereich steht es allerdings am schlimmsten. Bei kümmerlichen 40 Basispunkten Rendite für die zehnjährige deutsche Staatsanleihe ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von sagenhaften 250. Der schleichende Kaufkraftverlust ist hier ebenso vorprogrammiert, wie auf dem Tagesgeldkonto oder Sparbuch. Aus dem risikolosen Zins ist ein zinsloses Risiko geworden.

Kluges Agieren im anspruchsvollen Anlageumfeld

Die gute Nachricht: Auch heutzutage gibt es für Anleger Möglichkeiten, eine nachhaltige Portfoliostruktur aufzubauen. Auch wenn nahezu alle Anlageklassen vom Niedrigzinsniveau beeinflusst sind, heißt dies nicht automatisch, dass auch sämtliche Wertpapiere gleichermaßen teuer sind. Immer wieder bieten die Märkte Chancen, an günstige Aktien oder Anleihen heranzukommen. Solche Sondersituationen bieten sich zum Beispiel im Rahmen von Unternehmensübernahmen. Hier sind durch kluges Agieren immer noch attraktive Renditen zu erzielen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, in Absolute Return Strategien zu investieren, deren Renditen wenig oder gar nicht von weiter steigenden Vermögenspreisen abhängig sind. Aus unserer Sicht ist in einem Anlageumfeld, wie wir es heutzutage vorfinden, eine durchdachte Diversifikation unverzichtbar, wie wir in verschiedenen Marktkommentaren erläutert haben. (https://www.laransa.de/news/artikel/Geldanlage_Umparken_im_Kopf, https://www.laransa.de/news/artikel/Wohin-mit-dem-Geld).

Fazit

Für Anleger ist es ratsam, im aktuellen Umfeld verzerrter Vermögenspreise ihre Anlagen zu überprüfen. Eine Migration hin zu einer robusten Vermögensstruktur ist trotz gestiegener Vermögenspreise möglich. Dazu bietet sich eine schrittweise Umsetzung an, um Einstiegschancen in Einzeltitel zu nutzen, die sich Anlegern teilweise nur kurzfristig bieten. Auch die Investitionen in weitestgehend marktunabhängige Strategien bieten sich als weiterer Baustein an. Anleger können so trotz verzerrter Vermögenspreise mit einem robusten Portfolio Ihr Vermögen langfristig wirkungsvoll schützen.

 

Beitrag auf Facebook teilen

 


Wichtige Hinweise - Bitte beachten Sie: Alle Wertpapieranlagen sind mit Risiken verbunden:

LARANSA Private Wealth Management AG ist der Asset Management & Wealth Management- Geschäftsbereich der comvest Holding. Die jeweils verantwortlichen rechtlichen Unternehmen, die Kunden Produkte oder Dienstleistungen anbieten, werden in den entsprechenden Verträgen, Verkaufsunterlagen oder sonstigen Produktinformationen benannt. Diese Darstellung der Information enthält lediglich generelle Markteinschätzungen, welche auf der Grundlage von Analysen der LARANSA Private Wealth Management AG getroffen wurden. Alle genannten Einschätzungen stellen keine Anlageberatung dar und ersetzen diese auch nicht, insbesondere nicht die auf die individuellen Verhältnisse des Kunden abgestimmte Handlungsempfehlung. Sie geben lediglich die aktuelle Einschätzung der LARANSA Private Wealth Management AG wieder, die auch sehr kurzfristig und ohne vorherige Ankündigung geändert werden kann. Damit ist sie insbesondere nicht als Grundlage für eine mittel oder langfristige Handlungsentscheidung geeignet. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftigen Wertentwicklungen. Es wird keine Garantie dafür übernommen, dass Prognosen und Ziele tatsächlich eintreffen. Prognosen basieren auf Aufnahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich als nicht korrekt herausstellen können. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Soweit die in dieser Darstellung der Informationen enthaltenen Daten erkennbar von Dritten stammen, übernimmt die LARANSA Private Wealth Management AG für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn sie nur solche Quellen verwendet, die sie als zuverlässig erachtet. Die LARANSA Private Wealth Management AG vertritt keine bestimmte politische Ansicht. Die Analysen sollen lediglich mögliche Auswirkungen auf Finanzmärkte und makroökonomische Zusammenhänge zu erläutern helfen.

Pressekontakt
Hanna Dudenhausen / LARANSA Private Wealth Management AG / Joachimsthaler Str. 34 / 10719 Berlin / Telefon: +49 (0)30 531 449 916 / h.dudenhausen@laransa.de

Weitere News

Marktkommentar

Zinsloses Risiko

24.11.2017

Zinsloses Risiko

In kaum einem anderen Land in Europa wird Vermögen so schlecht angelegt, wie in Deutschlan...

Vermögensverwaltung

Vermögensverwaltung ohne Anleihen

23.10.2017

Vermögensverwaltung ohne Anleihen

Warum vermögende Anleger heute auf alternative Anlagen setzen....

Marktkommentar

Quo vadis Deutschland?

08.10.2017

Quo vadis Deutschland?

Deutschland geht es gut! So lautete zumindest das Bild, welches wir im Wahlkampf aufgezeig...

Marktkommentar

Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

27.07.2017

Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

Reiferes, aber immer noch agiles Wachstum...

Events

Finance & Innovation DIALOG 2017

04.07.2017

Finance & Innovation DIALOG 2017

Freuen Sie sich auf den nächsten Finance & Innovation Dialog 2017. Am Donnerstag, den 7. S...

Marktkommentar

Eisberg voraus – wie Anleger ihre Geldanlage wirklich krisenfest machen

30.06.2017

Eisberg voraus – wie Anleger ihre Geldanlage wirklich krisen...

Seit der Jahrtausendwende haben Anleger drei große Finanzkrisen miterlebt, die gezeigt hab...