Test

© sushyb / Fotolia.com

Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

BS   -     27.07.2017   -   Marktkommentar


Reiferes, aber immer noch agiles Wachstum

Positive Konjunkturaussichten und erfreuliche Wahlergebnisse haben für ein ruhiges erstes Halbjahr 2017 an den Börsen gesorgt. Die meisten Aktienmärkte verzeichnen seit Jahresbeginn ein leichtes Plus, die Kreditprämien sind weiterhin niedrig und die Schwankungen der Risikoanlagen gingen auf ungewöhnlich niedrige Niveaus zurück. Mittelfristig wachsen jedoch die Risiken an den Finanzmärkten.

Wirtschaftswachstum zeigt sich robust

Getragen wird die gute Stimmung an den Börsen vom Gewinnwachstum der Unternehmen, weiterhin reichlich Liquidität der Zentralbanken und positiven konjunkturellen Frühindikatoren. Wie in unserem letzten Halbjahresbericht beschrieben läuft der Konjunkturmotor relativ robust. Für Deutschland prognostizieren sogar einige Forschungsinstitute bereits für das zweite Quartal den höchsten BIP-Zuwachs seit 2007.

Auch in den USA hält die konjunkturelle Expansionsphase an und geht nun bereits ins neunte Jahr. Historisch ist das außergewöhnlich lange – die zweitlängste Phase seit dem zweiten Weltkrieg. Auch wenn wir kurzfristig keine Rezession in den USA oder Europa sehen, spricht doch die Statistik dafür, dass diese Phase auf mittlere Frist enden wird.

Wendepunkt in der Zentralbankpolitik?

Die US-amerikanische Notenbank Fed hat bereits Ende 2016 damit begonnen, die Leitzinsen langsam anzuheben. Auch die EZB versucht - zumindest verbal -, langsam etwas weniger auf das Gaspedal zu steigen. Wir glauben jedoch nicht, dass dies der Beginn einer ernsthaften Zinswende ist, zumal sich an den grundsätzlichen Problemen einer zu hohen Staatsverschuldung, alternden Bevölkerung und lediglich moderaten Wachstumsperspektiven nichts geändert hat. Wir sehen jedoch das Risiko, dass bereits ein moderates Zudrehen der Geldschleusen dazu führen könnte, dass den Finanzmärkten der notwendige Schmierstoff für steigende Kurse ausgeht. So wie das billige Zentralbankgeld viele Vermögenspreise in den vergangenen Jahren aufgebläht hat, könnte dann die Luft auch schnell wieder entweichen.

Ausblick

In unserem BAISIS-Szenario sehen wir für das zweite Halbjahr 2017 eine weiterhin stabile gesamtwirtschaftliche Lage, allerdings mit wachsenden mittelfristigen Risiken. Zentrales Risiko bleibt ein ausgeprägter Konjunkturrückgang, ausgelöst durch einen externen Schock, wie zum Beispiel ein Auseinanderbrechen der Eurozone, eine schwere politische Krise oder eine (zu) starke Straffung der Geldpolitik durch die Zentralbanken. Sollte es zu einer Rezession kommen, stehen die Zentralbanken angesichts der niedrigen Zinssätze und der bereits vollzogenen unkonventionellen Anleihekaufprogrammen mit deutlich weniger geldpolitischer Munition dar, als in der Vergangenheit. Zudem haben die meisten Länder aufgrund ihrer gigantischen Staatsverschuldung kaum Spielraum, sich mit fiskalpolitischen Mitteln gegen die Krise zu stemmen. Zwei Szenarien bleiben dann denkbar: Die Notenbanken zerrütten vollends das Vertrauen in unser Geld (Inflation) oder ein Kollaps der Finanzmärkte mit entsprechenden Wellen an Pleiten und Zahlungseinstellungen führen zu einer tiefen weltweiten Deflation.

In einem solchen Umfeld bleibt für uns Schwerpunkt auf dem Kapitalerhalt. Positive Renditen wollen wir vor allem aus relativem Wertpotential erzielen. Dazu zählen Investitionen in Absolute Return Fondsbausteine, aber auch Aktien in Sondersituationen, bei denen die hohen Schwankungen der Märkte eine untergeordnete Rolle spielen. Gold bleibt für uns weiterhin ein unverzichtbares Absicherungsinstrument gegen die globalen systemischen Risiken.

 

Beitrag auf Facebook teilen

 


Wichtige Hinweise - Bitte beachten Sie: Alle Wertpapieranlagen sind mit Risiken verbunden:

LARANSA Private Wealth Management AG ist der Asset Management & Wealth Management- Geschäftsbereich der comvest Holding. Die jeweils verantwortlichen rechtlichen Unternehmen, die Kunden Produkte oder Dienstleistungen anbieten, werden in den entsprechenden Verträgen, Verkaufsunterlagen oder sonstigen Produktinformationen benannt. Diese Darstellung der Information enthält lediglich generelle Markteinschätzungen, welche auf der Grundlage von Analysen der LARANSA Private Wealth Management AG getroffen wurden. Alle genannten Einschätzungen stellen keine Anlageberatung dar und ersetzen diese auch nicht, insbesondere nicht die auf die individuellen Verhältnisse des Kunden abgestimmte Handlungsempfehlung. Sie geben lediglich die aktuelle Einschätzung der LARANSA Private Wealth Management AG wieder, die auch sehr kurzfristig und ohne vorherige Ankündigung geändert werden kann. Damit ist sie insbesondere nicht als Grundlage für eine mittel oder langfristige Handlungsentscheidung geeignet. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftigen Wertentwicklungen. Es wird keine Garantie dafür übernommen, dass Prognosen und Ziele tatsächlich eintreffen. Prognosen basieren auf Aufnahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich als nicht korrekt herausstellen können. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Soweit die in dieser Darstellung der Informationen enthaltenen Daten erkennbar von Dritten stammen, übernimmt die LARANSA Private Wealth Management AG für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn sie nur solche Quellen verwendet, die sie als zuverlässig erachtet. Die LARANSA Private Wealth Management AG vertritt keine bestimmte politische Ansicht. Die Analysen sollen lediglich mögliche Auswirkungen auf Finanzmärkte und makroökonomische Zusammenhänge zu erläutern helfen.

Pressekontakt
Hanna Dudenhausen / LARANSA Private Wealth Management AG / Joachimsthaler Str. 34 / 10719 Berlin / Telefon: +49 (0)30 531 449 916 / h.dudenhausen@laransa.de

Weitere News

Marktkommentar

Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

27.07.2017

Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

Reiferes, aber immer noch agiles Wachstum...

Events

Finance & Innovation DIALOG 2017

04.07.2017

Finance & Innovation DIALOG 2017

Freuen Sie sich auf den nächsten Finance & Innovation Dialog 2017. Am Donnerstag, den 7. S...

Marktkommentar

Eisberg voraus – wie Anleger ihre Geldanlage wirklich krisenfest machen

30.06.2017

Eisberg voraus – wie Anleger ihre Geldanlage wirklich krisen...

Seit der Jahrtausendwende haben Anleger drei große Finanzkrisen miterlebt, die gezeigt hab...

Marktkommentar

„Die Inflation wird uns allen wehtun!“

08.06.2017

„Die Inflation wird uns allen wehtun!“

Die Inflation ist wieder da. Der Verbraucherpreisindex in Deutschland steigt im April 2017...

Events

Multi-asset & absolute return workshop

16.05.2017

Multi-asset & absolute return workshop

In Berlin findet vom 12. - 14. Juni 2017 das Fund Forum International statt. Eine Veransta...

Marktkommentar

Anlegen, wenn die NULL steht

05.05.2017

Anlegen, wenn die NULL steht

Inzwischen gilt nicht mehr die Geldvermehrung als oberstes Ziel bei der Vermögensanlage. S...