Wertspeicher-Portfolio

wertstabile Vermögensanlage - Alternative im Niedrigzinsumfeld

Ihr Vermögen sicher aufgehoben!

Negativzinsen, strauchelnde Banken, drohende staatliche Vermögenseingriffe und hohe Aktienschwankungen: Der Kapitalerhalt ist zu einer großen Herausforderung geworden. Vor diesem Hintergrund setzen internationale Stiftungen und Pensionskassen bereits seit Jahren erfolgreich auf Absolute Return Strategien. Mit unserem Wertspeicher-Portfolio stellen wir nun auch Privatanlegern die Vorteile einer solchen Strategie zur Verfügung. Dabei greift unser Management-Team auf eine mehr als 10-jährige Erfahrung im Aufbau und der Verwaltung institutioneller Portfolios mit einem Anlagevolumen von mehreren Milliarden Euro zurück.
 

Wertspeicher-Portfolio

Synthetische Entwicklung


Wichtiger Risikohinweis: Dies ist eine Werbemitteilung und dient lediglich der Informationsbereitstellung. Sie stellt keine Anlageberatung dar und ersetzt nicht eine auf die individuellen Vermögensverhältnisse des Privatanlegers abgestimmte Beratung. Die Anlage in Investmentfonds unterliegt Marktrisiken. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung dieses Portfolios zu. Bei der Berechnung der Portfolioperformance wurden keinerlei Transaktionskosten, Ausgabeaufschläge und Depotführungskosten berücksichtigt.

Rückblick & Ausblick

für das Wertspeicher Portfolio

Reiferes, aber immer noch agiles Wachstum

Positive Konjunkturaussichten und erfreuliche Wahlergebnisse haben für ein ruhiges erstes Halbjahr 2017 an den Börsen gesorgt. Nach acht starken Börsenjahren und entsprechend hohen Bewertungen bei Aktien und Anleihen spricht vieles dafür, dass diese Phase auf mittlere Sicht enden wird. Auch wenn der Verkauf risikoreicher Anlagen eine intuitive Reaktion sein mag, so hat sie doch gravierende Nachteile. Nicht nur, dass Anleger, die ihr Geld auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto horten, keine Renditen erzielen und oftmals an der Erholung des Marktes nicht mehr teilhaben können. Sie erleiden zudem einen realen Wertverlust ihrer Anlage durch die anziehende Inflation.

Mit dem Wertspeicher-Portfolio haben Anleger die Chance, die Volatilität Ihrer Anlage zu verringern, ohne dabei die Nachteile von Barmitteln in Kauf nehmen zu müssen. Wir setzen dabei verschiedene, flexible Multi-Asset Strategien ein, die positive oder risikobereinigte Renditen erzielen sollen wobei gleichzeitig eine Begrenzung der Abwärtsrisiken unter verschiedenen Marktbedingungen angestrebt wird. Ein Beispiel hierfür sind Ansätze, die je nach Marktlagen die Gewichtungen einzelner Anlageklassen flexibel steuern können, je nachdem wie teuer oder günstige diese aktuell sind. Damit können Anleger ihre Aktienquote automatisch in Zeiten verringern, in denen die Abwärtsrisiken zunehmen. Angesichts der Freiheiten dieser Ansätze ist die Auswahl der Manager von entscheidender Bedeutung. Wenn diese sorgfältig ausgewählt werden, verbessert sich die risikobereinigte Rendite des Gesamtportfolios.

Ein weiterer Baustein sind alternative Anlagestrategien, die eine Vielzahl von Ansätzen umfassen. In der Regel verläuft deren Wertentwicklung meist unkorreliert, d.h. unabhängig von den allgemeinen Marktbewegungen der Aktien und Anlehen. Eines der Anlagegebiete mit einer hohen Aufmerksamkeit in den letzten Jahren sind Managed Futures. Hierbei handelt es sich um Strategien, die einem Trend folgen und die Dynamik der Märkte nutzen. Dadurch haben sie in der Vergangenheit auch Abwärtsphasen positive Renditen erzielen können und die Schwankungen des Portfolios reduziert.

Die im Wertspeicher Portfolio verwendeten Bausteine sind für sich allein betrachtet mit Risiken verbunden. 
Nichtsdestotrotz können sie in der gewählten Kombination die Schwankung im Vergleich zu herkömmlichen 
Anlageportfolien verringern und einen wirkungsvollen Schutz vor Abwärtsrisiken bieten. 

Im ersten Halbjahr erwirtschaftete das Wertspeicher-Portfolio einen positiven Ertrag von rund zwei Prozent 
und liegt damit voll im angestrebten Zielkorridor. Anpassungen im Portfolio waren nicht notwendig.  

Sichern Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Vorschlag

 +49 30 / 531 449 91 6  oder    info@laransa.de

 

"Unser Wertspeicher-Portfolio ist für Anleger konzipiert, die eine wertstabile, täglich verfügbare Anlage suchen."

Björn Siegismund, Geschäftsführer 

 

Vermögen erhalten im Niedrigzinsumfeld

mit dem Wertspeicher-Portfolio dem Wertverlust der Tagesgeldanlage entgehen.

Festverzinsliche Anlagen und Tagesgeldkonten liefern keine Zinsen mehr oder sind mit erheblichen Risiken verbunden. Aktien bieten die Aussicht auf Dividenden, doch diese sind nicht sicher. Darüber hinaus ist die Anlage mit starken Kursschwankungen verbunden. Mit einem Absolute Return Portfolio erhalten Sie die Chance auf stetige Zuwächse und begrenzen gleichzeitig die Wertschwankung. Das Wertspeicher-Portfolio investiert hierfür in bewährte Investmentfonds. Damit sind Ihre Anlagen vor der Insolvenz der Bank geschützt und gleichzeitig jederzeit verfügbar. Unser Team verfügt über eine mehr als 10-jährige Erfahrung im Aufbau und Management institutioneller Absolute Return Portfolios mit einem Anlagevolumen von mehreren Milliarden Euro. Damit unser Wertspeicher-Portfolio erfolgreich ist, berücksichtigen wir insbesondere drei Dinge:

1. Risiken verstehen

Absolute Return Ansätze haben das Ziel, eine absolut positive Wertentwicklung zu erreichen und das möglichst unabhängig von der Entwicklung einzelner Anlageklassen. Dazu nutzen diese Fonds meist neben unterschiedlichen Anlageklassen wie Aktien, Renten Währungen, etc. auch derivate Instrumente und Handelsstrategien. Dies gibt den Fondsmanagern die Möglichkeit, bei Marktturbulenzen Verluste zu begrenzen oder sogar Gewinne zu erzielen. Auf der anderen Seite gehen Sie andere Risiken, wie z. B. Volatilitäts- oder Strategierisiken ein. Um Überraschungen zu vermeiden, analysieren und bewerten wir die inhärenten Risiken solcher Fonds genau.

2. Professionelle Strategieauswahl

Im Gegensatz zu traditionellen Fonds oder ETFs soll die Performance nicht aus der Vereinnahmung von Risikoprämien - also dem Marktbeta - erzielt werden, sondern aus den Anlagefähigkeiten des Fondsmanagers (sogenanntes Alpha). Es kommt also weniger darauf an, in welchen Anlagesegmenten der Fondsmanager aktiv ist, sondern vielmehr wie erfolgreich sein Investmentansatz ist. Die Unterschiede sind dabei naturgemäß sehr groß. Für eine erfolgreiche Anlage ist daher die Auswahl der einzelnen Strategien ein entscheidender Faktor.

3. Durchdachte Kombination der Portfoliobausteine

Auch wenn jeder Fonds das Ziel hat, Verluste zu vermeiden, so wird das in der Realität kein Manager zu jeder Zeit schaffen. Es gibt keine Anlagestrategie, die in jeder Marktphase funktioniert. Ein Portfolio mit sehr ähnlichen Absolute Return Fonds erhöht das Risiko von Verlusten. Daher ist es wichtig, die Strategien und Ansätze breit zu streuen und so zu kombinieren, dass eine möglichst robuste und positive Wertentwicklung auf Portfolioebene herauskommt. Für unsere Mandanten hat die LARANSA hierfür einen strukturierten Prozess entwickelt, der den Anforderungen institutioneller Investoren genügt. So können wir nicht nur Risiken und Renditetreiber einzelner Fonds analysieren, sondern auch deren Zusammenspiel im Portfoliokontext untersuchen. Der Risikogedanke dominiert dabei in der Portfoliokonstruktion, um auch in extremen Marktsituationen das Portfolio stabil zu halten.

Durch unsere unabhängige Vermögensberatung ermöglichen wir unseren Mandanten den Zugang zu den besten Absolute Return Strategien. Gern stehen wir Ihnen für alle Fragen zum Aufbau eines Wertspeicher-Portfolios mit Absolute Return Strategien als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. 

 

Zusammensetzung Wertspeicher-Portfolio.